Übersicht. Energetische Geräte. English Pages. Impressum.

©  Techau Verlag 1998-2017

Übersicht. Ganzheitliche Medizin. Gefahren durch Dentalmaterialien und Umweltnoxen.

Theresia Altrock

Gefahren durch Dentalmaterialien und Umweltnoxen

Gefahren durch zahnärztliche Werkstoffe beschränken sich nicht auf die hinlänglich bekannten Risikofaktoren von Amalgam wie Neurodermitis bei Neugeborenen durch in der Muttermilch konzentriertes Quecksilber, Konzeptionsschwäche bei jungen Frauen oder Demenzsymptome bei älteren Patienten. Nahezu alle Werkstoffe können in Einzelfällen schwerwiegende Unverträglichkeiten hervorrufen, wie die Autorin in fast 30 Jahren ganzheitlicher Praxis feststellen musste.

Mögliche Gefährdungen durch Dentalmaterialien und Umweltnoxen werden detailliert beschrieben. Dabei beschreibt sie auch die Untersuchung mit dem RAC . In Zusammenarbeit mit der Zahnärztin Karin Wolkenar hat sie eine Methode entwickelt, die Zähne mit dem RAC genauestens zu untersuchen (z.B. Amalgam unter Goldplomben) und auch festzustellen, ob der Zahn als Störfeld auf ein Organ wirkt oder ob sich ein Organ störend auf den Zahn auswirkt!

Mit dem RAC kann sie ebenfalls schnell und sicher beispielsweise verborgene Eiter- oder Kariesherde bestimmen oder Allergien von Unverträglichkeiten unterscheiden.

Erkannte Allergien (bis zu 10)  therapiert sie übrigens innerhalb von 2 Minuten dauerhaft (siehe hier).

Dr. Altrock, die 2002 ihr 50jähriges Berufsjubiläum feierte und heute von sich sagt:„Noch nie hat mir mein Beruf so viel Spaß gemacht wie heute”, begann nach 25 Jahren fachärztlicher Tätigkeit als Gynäkologin Weiterbildungen in Homöopathie (Lehrbefähigung), Ohrakupunktur (C-Diplom) und Umweltmedizin. Heute sind ihre Methoden über Jahrzehnte erprobt und erfolgreich.


„Wir danken Frau Dr. Altrock für dieses Buch, das zu einem Standardwerk für die Auswirkungen von Schadstoffbelastungen jeder Art werden dürfte.“

Dr. P. Reichert, Internationale Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin e.V.


Leseprobe